Domgemeinde St. Petrus
mit den Kirchen Dom St. Petrus, Herz Jesu, Liebfrauen, St. Barbara und St. Matthias

Domgemeinde St. Petrus

Esolanyon! Das Benin-Projekt

„ESOLANYON“ – die Zukunft wird schöner sein... so rufen die Kinder in meiner Heimatstadt, Sè (Süd-Benin). Doch nicht nur die Kinder in Sè, sondern auch wir hoffen auf eine bessere Zukunft – für unsere Kirche inmitten der Dunkelheit, in der sie sich gerade befindet... für unsere Welt, in der viele Kinder keinen Zugang zu Schulbildung haben. Seit einem Jahr unterstützt unsere Dompfarrei durch ein Spendenprojekt die katholische Schule in Sè. Viele von Ihnen haben bereits in diesem Jahr gespendet, so dass 19 Kindern der Besuch dieser Schule ermöglicht werden konnte. Herzlichen Dank dafür!

Momentan wird neben dem Gymnasium und dem Kindergarten eine Grundschule gebaut, für die wir in den nächsten Monaten bzw. Jahren ca. 45.000€ benötigen. Mit der Kollekte vom 3. Fastensonntag (24. März) lädt uns die Gemeinde ein, uns an diesem Bauprojekt zu beteiligen, um den Kindern eine Chance für eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Für Ihre großzügigen Spenden bedanke ich mich bereits jetzt.

Ich lade Sie zum 23. März nach St. Matthias ein: um 17.30 Uhr feiern wir Gottesdienst, in dem ein Scheck zugunsten des Benin-Projekts überreicht wird. Der Erlös des letzten Pyer Pfarrfestes kommt dem Bau der Schule zugute. Nach dem Gottesdienst findet ein Basar (Spenden erbeten) statt. Anschließend können Sie sich bei afrikanischem Essen stärken und bei einem Vortrag mehr über das Benin-Projekt erfahren.

Es grüßt Sie herzlich
Kaplan Roland Kpadonou

Kaplan Roland Kpadonou über sich selbst:

"Geboren am 13.05.1982 in Benin, einem kleinen Land in Westafrika, empfing ich die Priesterweihe am 10.09.2011. Durch eine Vereinbarung zwischen dem Bistum Osnabrück und meinem Heimatsbistum Lokossa bin ich seit September 2013 in Deutschland für ein Promotionsstudium in der Exegese des Neuen Testaments. Neben dem Studium arbeite ich auch seit Mai 2015 In der Dompfarrei als Kaplan."

« zurück